Zum Inhalt springen

Was erfolgreiches Business mit dem „Lauf der Natur“ gemeinsam hat…

Vorab muss ich zwei Begriffe näher erläutern, um dies im Nachhinein anhand von Beispielen besser nachvollziehen zu können.

Zum Einen das Wort „Realität“ und zum Anderen das Wort „Wahrheit“.

Die Realität ist das, wie jeder einzelne Mensch subjektiv seine Umwelt wahrnimmt. Hier zählt insbesondere die Erziehung und die Erfahrungen eine besondere Rolle, da diese einen Menschen ein Leben lang prägen.

Die Wahrheit jedoch ist etwas, was Menschen nur kaum erkennen können, da das Leben durch ihre eigene Realität geprägt ist.

Ein kurzes Beispiel zur Veranschaulichung:

Welche Farbe hat eine Zitrone, wenn wir durch eine blaue Brille schauen? Grün? Da muss ich Euch leider enttäuschen, die ist immer noch gelb. Das können wir allerdings aus unserer Perspektive nicht erkennen, da wir durch ein „Prisma“ schauen. Daher ist die Realität für uns in diesem Falle, dass die Zitrone grün sei, nur die Wahrheit ist, dass diese gelb ist.

Und nun komme ich zum eigentlichen Thema dieses Beitrages, allerdings werdet Ihr den Zusammenhang später erkennen.

Wer die Wahrheit dahinter erfahren möchte, der kann gerne weiterlesen, wer jedoch lieber seine Realität bevorzugt, der liest besser nicht weiter, den es kann sehr unangenehm in der Erkenntnis dieses Zusammenhangs werden.

Der „Lauf der Natur“ war und ist immer so, dass schwache Spezies über kurz oder lang nicht überlebt haben, um Platz für diejenigen zu machen, die überlebensfähig sind.

Ein Löwe jagt ein Jungtier, ein Orca die Seerobben.

Wenn man sich das anschaut, ist es in diesem Moment grausam, sichert allerdings dass Überleben der stärkeren Spezies, ist es nicht so?

Alte und kranke Tiere können in der Wildnis nicht überleben, da sie die Gemeinschaft nur aufhalten und dadurch sogar gefährden würden.

Schauen wir uns daher einmal die Wirtschaft an und wie es dort zugeht.

Es gibt große Konzerne, mittelständische Unternehmen und den kleinen Unternehmer.

Grohe Konzerne haben durch ihre Größe zwar einen Vorteil, jedoch gehen dadurch auch gewisse Gefahren damit einher.

Welche das beispielsweise sind, lässt sich ganz gut an dem VW-Konzern zeigen.

Damals wurde bei einem Tarifstreit nicht selbst der große Konzerne bestreikt, sondern die kleinen Zulieferer, was zum Einen die Streikkosten deutlich reduzierten und zum Zweiten VW nicht weiter produzieren konnte.

Ein erfolgreiches Business sorgt jedoch gut für seine Mitarbeiter, denn es lebt ausschließlich von ihnen. Ohne gute Mitarbeiter, kein Erfolg. Und das wissen und leben erfolgreiche Unternehmen auch.

Das sind dann sozusagen die „Löwen“, die überlebensfähig sind.

Dann gibt es allerdings auch noch Unternehmen, die Jahrzehnte lang nichts dafür tun, größer zu werden und zu wachsen, was dazu führt, dass die Mitarbeiter langfristig immer unzufriedener werden.

Jedes Unternehmen, welches sich auf vergangene Erfolge ausruht, darf sich nicht wundern, irgendwann „gefressen“ zu werden.

Es ist das Gesetz der Natur, zu wachsen, doch diese Wahrheit ist für sehr viele Geschäftsführer und Führungskräfte sehr schmerzhaft, da sie genau davor die Augen verschließen, da sie lieber in ihrer Realität leben wollen.

Und dann sind diese Menschen umso mehr verwundert, wenn sie die tatsächliche Wahrheit einholt und suchen zumeist erst dann danach, was der eigentliche Grund dafür ist, dass das Unternehmen den Bach runtergeht.

Dies wird dann meistens damit begründet, dass man es nicht hat kommen sehen, oder es doch bisher immer ganz gut lief.

Die Natur allerdings duldet keinen Stillstand, sondern ständiges Wachstum.

Erfolgreiche Unternehmen wissen das und nutzen diese Gelegenheit für sich aus.

Sie haben den Mut, in unbekannte Gewässer zu wahren und sind auf das neugierig, was sie dort erwartet.

Die „Beutetiere“ in der Wirtschaft können das nicht, da diese zu bequem sind, sich aus der Komfortzone zu bewegen.

Daher habt den Mut zu wachsen und Euch auf neue Gebiete zu wagen.

Wie heißt es in einem Lied (Bleibt alles anders) von Herbert Grönemeyer so schön?

„Stillstand ist der Tod, geh voran. Bleibt alles anders.“

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst Du Dich damit einverstanden.

Schließen