Zum Inhalt springen

Weshalb man in einem erfolgreichen Unternehmen nicht auf „LEAN“ verzichten kann

Wer ein erfolgreiches Unternehmen führen will, muss sich stets damit befassen, die Prozesse und Abläufe zu verbessern.

Beim LEAN-Management geht es nicht darum, einmal etwas zu verbessern und es dann dabei zu belassen, sondern auch weiterhin ständig diese Prozesse infrage zu stellen, ob diese verbessert werden können.

LEAN ist ein fortwährender Prozess, der niemals endet und auch nicht enden darf.

„Wer aufgehört hat, ständig besser zu werden, hat bereits aufgehört, gut zu sein.“

Aus eigener Erfahrung hat habe ich jedoch feststellen müssen, dass viele Führungskräfte dem Irrglauben erlegen sind, dass LEAN ein starres Konzept sei und für sämtliche Abteilungen in einem Unternehmen gleichermaßen anzuwenden wäre.

Hier muss ich die Führungskräfte jedoch leider enttäuschen.

Denn, jede Abteilung und jeder Bereich eines Unternehmens muss individuell betrachtet und analysiert werden, so dass dann das jeweilige LEAN perfekt auf die Bereiche zugeschnitten und umgesetzt werden können.

Für das Lager eines Unternehmens müssen andere Abläufe und Strategien umgesetzt werden, als zum Beispiel im Büro, das sollte jedem einleuchten, der einmal tiefer in die Materie eintaucht.

Auch von Lean Engineering, Lean Construction, Lean Selling, Lean Mining, Lean Administration, Lean Office, Lean Government, Lean Healthcare, Lean Medicine, Lean Laboratory oder Lean Hospital wird heute gesprochen, nur um einmal ein paar Beispiele der individuell zugeschnittenen LEAN-Bereiche zu benennen.

Daher wäre es für ein Unternehmen mehr als fatal, lediglich ein Konzept für alle Abteilungen anzuwenden, oder besser noch, aus allen Bereichen etwas „zusammen zu würfeln“ und das dann als das „Allheilmittel“ für das Unternehmen zu „verkaufen“.

Dies zeigt lediglich, dass das Unternehmen keinerlei Interesse an einer tatsächlichen Verbesserung von Abläufen und Prozessen hat, da man ja sämtliche Prozesse des LEAN für sämtliche Bereiche „anwenden könne“.

Ferner ist es auch ein großer Nachteil, wenn das LEAN nicht von „oben“ aus gut sichtbar für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gelebt wird.

Weshalb sollten diese das dann auch erfolgreich für das Unternehmen umsetzen, wenn selbst die Führungskräfte diese Prozesse nicht aktiv mitgestalten und den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in dieser Hinsicht kein gutes Vorbild sind?

Wer als Unternehmer also ein erfolgreiches Business betreiben will, in dem sich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wohlfühlen sollen, muss diese zwingend in die Abläufe und Prozesse aktiv mit einbinden, da es letztendlich sie sind, die dann tagtäglich unter diesen Umständen arbeiten müssen.

In diesem Sinne wünsche ich gutes Gelingen und eine hoffentlich erfolgreiche Umsetzung.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst Du Dich damit einverstanden.

Schließen