Zum Inhalt springen

Die katastophalen Zustände in der Pflege in Deutschland

Die Pflegeeinrichtungen in Deutschland müssen meines Erachtens verstaatlicht werden.

Durch die privaten Pflegeinstitutionen wurde der Fachkräftemangel in Pflegeberufen erst möglich gemacht.

Das Ergebnis spricht daher für sich.

Das überforderte Personal, welches oftmals mehr Patienten zu versorgen hat, als es für sie möglich ist, zeigt nur ein Beispiel des gesamtheitlichen Ausmaßes dieser Katastrophe.

Wir brauchen die Verstaatlichung, da wir eine Verantwortung der Pflegebedürftigen als Gesellschaft haben.

Die Menschen müssen sich ganz klar vor Augen führen, dass auch sie selbst irgendwann einmal in die Lage kommen werden, die Pflege durch Pflegekräfte in Anspruch nehmen zu müssen, ganz gleich ob sie nun arm oder reich sind.

Da ist nämlich ein Aspekt, der oftmals ausgeblendet wird, da es die ja aktuell nicht betrifft.

Ich persönlich wünsche mir, wenn es mich dann irgendwann betrifft, dass ich dann auch mal ein kurzes oder längeres Gespräch mit dem Pflegepersonal führen kann, denn sonst bin ich als Pflegebedürftiger ja in der Tat ausschließlich nur noch ein gewinnbringendes „Objekt“ für den Betreiber auf Kosten des Personals, wenn nicht einmal mehr die Zeit dafür entbehrlich ist, zwischenmenschliche Konversation zu betreiben.

Die Betreiber der Pflegeeinrichtungen haben eine sogenannte Fürsorgepflicht ihren Mitarbeitern gegenüber.

Siehe hier: https://dejure.org/gesetze/BGB/618.html

Da es allerdings viel zu häufig zu sehen ist, dass die Pflegefachkräfte zu viele Bewohner oder Patienten der Einrichtung zu versorgen haben, fordere ich einen sogenannten „Fachkraft-Patienten“-Schüssel der ganz klar definiert, wie viele Patienten oder Bewohner der Pflegeeinrichtung eine Pflege(fach)kraft zu versorgen hat, und dieser nicht überschritten werden darf.

Bei Zuwiderhandlungen muss der Betreiber dann ein entsprechendes Bußgeld in einer Höhe entrichten, so dass es für ihn selbst attraktiver wird, Erstens mehr Personal einzustellen und Zweitens, die Gehälter des Pflegepersonals anzuheben, dass dieses dann immernoch günstiger für ihn wäre, als das Bußgeld.

Die enorme psychische Belastung dieser Berufe ist nicht zu unterschätzen, da die Pflegekräfte Tag für Tag mit dem Tode und der dazugehörigen Trauer der Angehörigen direkt konfrontiert werden.

Hier muss daher ganz klar ein Umdenken in der Gesellschaft und der Politik stattfinden, damit sich diese Zustände in der Zukunft verbessern.

Daher fordere ich alle Parteien dazu auf, entsprechende Umsetzungsmöglichkeiten auszuarbeiten, und schnellstens auf den Weg zur gesetzlichen Umsetzung zu bringen.

Ich spreche hiermit in aller Deutlichkeit meinen größten Respekt aller in den sozialen Berufen tätigen Menschen für ihre großartige Arbeit aus.

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com
error: Content ist geschützt !!
%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst Du Dich damit einverstanden.

Schließen