Zum Inhalt springen

Der Unterhalt in den Ferien – Eine Frage der Gerechtigkeit

Das Unterhaltsrecht ist aus juristischer Sicht ziemlich einfach erklärt.

Der Eine zahlt, der Andere versorgt das Kind.

Doch, wie verhält es sich in den Ferienzeiten, wenn sich das Kind bei dem unterhaltspflichtigen Elternteil für einen längeren Zeitraum bei dem unterhaltspflichtigen Elternteil aufhält?

Auch hier gibt es vom Gesetzgeber eine einfache Antwort darauf.

Der Eine zahlt, der Andere versorgt das Kind.

Allerdings hinkt diese Aussage meines Erachtens, da selbst dann der Unterhaltspflichtige zahlen muss, wenn sich das Kind bei ihm länger aufhält, wie zum Beispiel in den Ferienzeiten.

Und so entsteht eine finanzielle Doppelbelastung für das zahlende Elternteil, da unser diesen Zeitraum zum Einen der Unterhalt weiterhin gezahlt werden, und zudem noch das Kind per Naturalunterhalt versorgt werden muss.

Hier wäre es an der Zeit, dass die Politik dieses Modell der konstanten Unterhaltszahlung neu definiert, da das unterhaltsempfangene Elternteil für diesen Zeitraum quasi zusätzlich eine Gratifikation in Form eines „Urlaubsgeldes“ erhält und für diesen längeren Zeitraum keine Unkosten für das Kind hat.

Was das für das Kind bedeutet, liegt auf der Hand.

Weniger Aktivitätsmöglichkeiten mit dem unterhaltspflichtigen Elternteil durch die finanzielle Doppelbelastung.

Und was das für einen Eindruck bei dem Kind hinterlässt, liegt ebenso offensichtlich auf der Hand.

„Mein Papa oder Mama hat kaum Geld, weshalb ich dort mit denen in den Ferien kaum etwas unternehmen kann.“

Und die Folgen sind nicht von der Hand zu weisen, die man den Kindern dann eigentlich auch nicht übel nehmen kann.

So kommt es, dass sie dann nicht mehr so gerne bei dem Elternteil in den Ferien sind, deren finanzieller Spielraum ohnehin schon sehr knapp bemessen ist.

Bei Kindern, die durch ein Elternteil schon auf dem besten Wege sind, entfremdet zu werden, ist das ein zusätzlicher Faktor, welcher diese Maßnahme nur zusätzlich verstärkt.

Daher ist es zwingend notwendig, dass das Unterhaltsrecht für längere Aufenthalte bei dem unterhaltspflichtigen Elternteil für diese Zeiträume entsprechend angepasst und reformiert wird.

Daher fordere ich die Politik auf, etwaige Reformen in diesem Bereich auf dem schnellsten Wege umzusetzen.

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com
error: Content ist geschützt !!
%d Bloggern gefällt das: