Zum Inhalt springen

Das „WIR“ muss wieder einen größeren Stellenwert in unserer Gesellschaft bekommen


In der heutigen Zeit kommt es leider viel zu häufig vor, dass die Menschen dazu regelrecht „gezwungen“ werden, mit den Ellenbogen zu arbeiten.

Wer das nicht tut, der bleibt oftmals auf der Strecke.

Doch wie wäre es, wenn sich die Gesellschaft wieder daran gewöhnt, sich gegenseitig zu helfen, statt ständig aus der „Ego-Perspektive“ zu handeln, nur um besser zu sein, als die Anderen?

Wie wäre es, wenn man anderen Menschen ein Vorbild sein kann und gleichzeitig etwas Gutes für andere tut?

Ich habe in den letzten Jahren eine deutliche Verrohung der Gesellschaft bemerkt, die sich nicht zuletzt darin äußerte, die AfD zu wählen, ohne dass es überhaupt ein vernünftiges und umsetzbares Wahlprogramm dieser Partei gibt.

Die Flüchtlingskrise hat den betroffenen Schutzsuchenden durch die Ereignisse in ihrem Heimatland erheblich zugesetzt, das steht soweit fest.

Nur, hat sich jemals ein Kritiker der Flüchtlingspolitik einmal gefragt, weshalb so viele Menschen ihr Heimatland überhaupt verlassen mussten?

Hier geht es um die kapitalistischen Ziele Weniger, die dafür sorgen, dass Viele darunter leiden mussten und es noch heute tun.

Hat jemand schon einmal eine Landesgrenze vom Weltraum aus betrachtet entdecken können, die die Länder trennen, so wie es auf den Landkarten zu sehen ist?

Bis auf die „Chinesische Mauer“ und die Weltmeere sind solche Grenzen nicht zu erkennen.

Ich halte es daher für sehr bedauerlich, dass die Gesellschaft Menschen immer noch in zwei Klassen einteilt.

Jene, die ihnen etwas wegnehmen wollen und nur auf Kosten der Gesellschaft „durchfüttern“ lassen wollen und denen etwas weggenommen wird, also der „normale“ Bürger, welcher Angst davor hat, dass ihm etwas danach fehlt, was er vorher ebenfalls nicht hatte.

Menschen sind Menschen ganz gleich, woher sie kommen.

Wir leben in einem Land, in dem es uns sehr gut geht, was nicht selbstverständlich ist.

Wir haben eine gesetzliche Krankenversicherung, die jeder durch einen Arztbesuch in Anspruch nehmen kann, sofern man diese Hilfe benötigt.

In anderen Ländern müssen diese Rechnungen für einen Besuch bei einem Arzt sofort aus dem eigenen Portemonnaie gezahlt werden, sofern man das notwendige Geld für die Behandlung hat.

Der Gesellschaft mangelt es an notwendiger Empathie, damit man diese Zusammenhänge nachvollziehen kann und dadurch ein neues „WIR-Gefühl“ entstehen kann.

Deutschland ist ein großartiges Land mit großartigen Menschen.

Also lasst uns etwas dafür tun, dass WIR in Zukunft gerne miteinander leben, statt andere nieder zu machen, um sich dadurch besser zu fühlen.

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com
error: Content ist geschützt !!
%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst Du Dich damit einverstanden.

Schließen